Diese 5 Dinge sollte man beachten, wenn man einen Tauchurlaub plant

Ganz ehrlich, nichts ruiniert deinen Tauchurlaub mehr als der Stress oder schlechte Laune. Du hast deinen Urlaub lange im Voraus geplant, du bist aufgeregt und freust dich drauf. Also warum dann dies zum Stress oder einer unangenehmen Erfahrung umwandeln? Und was du machen kannst, um solche Situationen zu vermeiden und deinen Urlaub zu hundert Prozent zu genießen.

Wir haben eine Liste mit 5 Dingen erstellt, die man beachten sollte, wenn man einen Tauchurlaub plant.

#1 DAS PACKEN

Das Packen einer Tauchtasche kann stressvoll sein. Die Tauchausrüstung ist sperrig, groß und teilweise sogar zerbrechlich. Ziemlich schnell sind die Taschen mit verschiedenem Tauchzubehör, Ersatzteilen, modernen Tauchmessern, Haken oder Karabinern voll. Aber braucht man all das wirklich?

Es ist viel besser sich auf die wirklich wichtigen und notwendigen Dinge zu konzentrieren. Als Erstes packe deine persönlichen Sachen ein, solche wie eine auf dein Gesicht angepasste Maske oder deinen Atemregler mit deinem eigenen Biss-Mundstück. Und alle anderen Teile der Ausrüstung können auch gerne direkt vor Ort gemietet werden – es sei denn, du brauchst außergewöhnliche Größen. Aber selbst dann, einfach im Voraus an die von dir ausgewählte Tauchbasis schreiben und deine gewünschte Größe vorabbestellen; höchstwahrscheinlich werden sie sogar die ungewöhnlichste Größe beschaffen können.

Und wenn du doch mit deiner kompletten Tauchausrüstung reisen möchtest, dann ist das natürlich auch gut, nur denk dran, nur die Hauptteile mitzunehmen. Nicht notwendig auch deine Gewichte miteinzupacken.

Vergiss auch nicht, rechtzeitig bei deiner Fluggesellschaft die erlaubte Menge an Freigepäck zu prüfen – sowohl auf dem internationalen als auch auf dem nationalen Flug. Dies wird dir eine Menge an Geld und Nerven ersparen, und vor allem auch mehr Zeit für das Einkaufen im Duty Free Shop geben.

#2 WÄHLE WEISE

Na vielleicht hätte dieser Punkt auch an erster Stelle sein sollen. Nichtsdestotrotz, manche von uns sind so reise- und tauchabhängig, dass das Packen doch zur ersten Sache wird. Und dann? Und dann solltest du deinen Tauchurlaub sorgfältig auswählen. Es ist wichtig, dass du zuerst immer an dein Taucherlevel und an deinen Wunsch wie lange du gerne tauchen würdest denkst, dass du auf die Professionalität der Tauchbasis achtest,  und darauf wie das Programm gestaltet ist – sind es eher so viele Tauchgänge pro Tag wie in einen Tag reinpassen; oder eher wenige Tauchgänge und mehr Zeit zum Entspannen und Entdecken der Umgebung?

Da ja einer der Gründe ist, warum du in den Urlaub fährst – nun, neben dem Drang unter Wasser zu sein – auch die Zeit zum Entspannen des Körpers und der Seele zu nehmen. Es macht keinen Sinn, ein Safariboot mit 5 Tauchgängen pro Tag zu buchen, nur weil es ein Sonderschnäppchen war, und um dann herauszufinden, dass es keine Zeit für andere Dinge gibt, wie zum Ausschlafen, zum Lesen eines Buches oder zum einfach mal am Strand sitzen und in den Ozean zu blicken.

Manche Tauchbasen bieten gute Möglichkeiten für Familien an, falls du mit Kindern oder nicht-tauchendem Partner reist; andere bieten Marineschutz-Programme an, und wieder andere bieten zum Beispiel Tauchen nur für erfahrene Taucher an.

Also um Stress am Urlaubsort zu vermeiden, prüfe dies im Voraus und buche das, was jeden von den Reisenden glücklich machen wird – und dann kannst du auch abtauchen.

#3 RESPEKTIERE DIE REGELN

Wahrscheinlich gibt es um uns herum zu viele Regeln, und es ist frustrierend immer diesen folgen zu müssen. Und dabei ist es so verlockend, sich von allen Normen und Regeln zu befreien, vor allem wenn du im Urlaub bist. Einfach nur das tun, was die Seele möchte.

Besonders wenn du dich schwerelos unter Wasser fühlst, wenn du deine Arme ausbreiten und so tun, als ob du ein Mantarochen bist, kannst. So erleichternd.

Aber Tauchen ist eine ernste Sportart. Und du solltest immer darauf achten, was du tust und wie du es tust. Tauche nicht jenseits deiner Fähigkeiten bzw. deines Levels. Breche nicht die Tauchregeln – wenn ein flacher Tauchgang geplant war, dann ist es ein flacher Tauchgang. Du kannst nicht da unten einfach mal spontan entscheiden, die Tiefen zu erkunden.

Alkohol trinken vor dem Tauchen bzw. während der Tauchgängen ist natürlich außer Frage. Auch wenn es heißt „Es ist ja nur ein kleines kaltes Bierchen.“ KEIN Alkohol wenn du tauchst!

Ganz gleich, ob du auf einem Safariboot oder in einem Resort bist, es gibt dort einen Tauchguide, einen Kapitän, oder eine andere Person von der Tauchbasis, die für deinen Spaß und deine Sicherheit zuständig ist. Daher ist es respektvoll und wichtig, dass du auf das was sie sagen hörst.

Du kannst dir sicher sein, sie sind nicht scharf darauf dich zu ärgern; sie sind für dich da, um deinen Urlaub unvergesslich zu machen.

#4 BLEIB GESUND

Tauchen ist ja an sich schon gesund. Es hält deinen Körper fit, es entspannt deinen Kopf und hat einen positiven Einfluss auf deine Psyche. Und während du tauchst, verlierst du sogar Kalorien – bis zu 200 kcal in einer Stunde Tauchen!

Und damit das Tauchen auch wirklich einen gesunden Effekt bring und dein Körper sich dabei wohl fühlt, solltest du auch auf deine Ernährung achten. Und zwar schon vor dem Tauchurlaub, ein Tag vor dem Tauchen und während der Tauchtage. Am wichtigsten ist das Wasser. Denke dran, ausreichend Wasser zu trinken. Ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt kann sogar Dekompressionskrankheiten und Krämpfe vorbeugen.

Und noch mal, Finger weg vom Alkohol!

Aber, was auf deinen Teller kommt, macht auch einen Unterschied. Während manche Athleten einen super Schub an Kohlenhydraten benötigen, gilt das nicht für die Taucher. Taucher sollten fettreduzierte Milchprodukte, Vollkorn, Früchte, Gemüse, Nüsse und Magerfleisch zu sich nehmen. Es ist ratsam unbekanntes, für deinen Magen neues Essen vor dem Tauchen nicht zu verzehren – es sei denn, du bist schon in dem Land gereist, und dein Magen hat sich an die lokalen Gewürze und Gerichte bereits gewöhnt. Schließlich willst du ja unter Wasser sein, und nicht auf der Toilette sitzen.

Wenn du auf deine Ernährung und auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achtest, wirst du dich besser und glücklicher fühlen, und das wird den Spaß und die Freude an deinem Tauchurlaub erhöhen.

#5 URLAUBSZEIT

Schließlich, es ist deine Urlaubszeit! Es ist deine Zeit zum Abschalten, zum Regenerieren, zum Entdecken und zum Glücklichsein.

Du kannst gerne unsere oben genannten Punkte beachten, oder auch nicht. Es ist immerhin deine Entscheidung. Wir möchten, dass du dich gut fühlst, und dass du nach Hause mit tollen Erinnerungen an deinen Tauchurlaub kommst.

Schick uns eine E-Mail und entdecke das Tauchen in einem der besten Tauchspots der Welt – im Komodo Nationalpark.

Wet Frog Divers

Wir sind eine SSI Tauchbasis in Labuan Bajo, und befinden uns direkt auf dem Gelände des 4* Bintang Flores Hotels, mit einem direkten Zugang zum Strand. Wir bieten tägliche Tauchausfahrten auf unserem eigenen Boot an, so wie eine breite Palette an Tauchkursen. Unser Ziel ist, professionelles Tauchen in einer familiären Umgebung anzubieten. Uns ist es wichtig, dass euer Tauchurlaub bei uns eine persönliche Note bekommt.

Spread the love

Kommentare sind geschlossen.