Legende

„Ein Frosch (eine Kröte) – ist in Wirklichkeit ein Segen für den Ort, an dem es ansiedelt.“ – Alfred Brehm, „Brehms Tierleben“

Wet Frogs? – Seid ihr etwa Frösche?

Tja, diesen Satz hören wir nicht grad selten. Eigentlich…das war ja auch so gedacht. Ein schlauer Marketingmove – mit dem Namen Interesse wecken und so, zumindest für den Anfang, in ein Gespräch einsteigen. Und dann schulden wir eine Antwort. Und hier sind unsere Gründe, mehr oder weniger unsere offizielle Legende.

Die Amphibie

Frösche sind Landwirbeltiere, die zu einem Leben sowohl in als auch außerhalb von Gewässern befähigt sind. Taucher, erkennt ihr euch darin? Frösche atmen durch Lungen und die Haut, die immer feucht sein muss; daher ist das Wasser unabdingbar für sie…Hmm, und jetzt Taucher?

Der Weltenbummler

In manchen Kulturen existiert ein Märchen über einen Frosch, der mit den Enten gereist ist. Da saß ein Frosch in seinem Teich, sah die Zugenten und dachte sich dabei „Ach, wie gerne ich reisen würde.“ Und da kam ihm eine geniale Idee, die es ihm erlaubte seinen gewohnten Teich zu verlassen und den „wunderbaren Süden“ zu besuchen, in dem es so schön ist, in dem es warme Gewässer und eine Menge an „Insekten“-Leckereien gibt – die Zeilen aus dem Märchen sind fast wie für und über uns – Wet Frogs – geschrieben!

Und noch mehr

Frösche leben nicht nur im behaglichen Teich daheim, nein, Frösche kann man auch im heißen Sand im Nahen Osten antreffen, oder in den Seen jenseits des Polarkreises, oder auch im Hochgebirge von Südamerika und sogar im Himalaya auf 4.000 Metern Höhe!

Ein Frosch kann neben schwimmen und springen auch auf Bäume klettern, Höhlen ausgraben und mit Hilfe seiner Schwimmhaut zwischen den „Fingern“ sogar fliegen.

Und dann…

Jeden Tag springen wir ins Wasser und schwimmen im Frog-Kick. Und ihr fragt, warum wir „Frösche“ heißen? – weil alle Taucher so was wie Frösche sind. Und das ist auch super so!

Kommentare sind geschlossen.